Hafermilch

Also, ehrlich jetzt; ich muss so herzhaft lachen über angebliche Umweltbilanzen, dass mir fast das Essen im Hals stecken bleibt. Hafer ist eine Kulturpflanze. Und wie die betreut werden muss, weiß inzwischen Jeder. Wir reden auch vom Pflanzenschutz usw..

Eine Kuh, bitte, steht auf einer zum Glück, unbehandelten Alm. Von diversen Abgasen mal abgesehen. Neuerdings gibt es tatsächlich so ein paar Verkrampfte, die glauben, den Alltag vegan klären zu können. Wie sich Jeder selbst beseitigt, kann uns im Grunde egal sein. Nur eins möchte ich wider sinniger Weise anfügen: Pflanzen benötigen CO2. Und Kühe, furzen uns das kostenlos genau dahin, wo es benötigt wird. Die Benzinpreise werden schon dafür sorgen, dass aus Auspuffen erheblich weniger kommt.

Also, lass uns Milch saufen und Käse fressen

Gegen eine Haferflockensuppe, die für die CO2 – Produktion maßgeblich verantwortlich ist in Form von menschlichen Fürzen, haben wir natürlich nichts. Wobei der regelmäßige Verzehr, die Luft in unseren gestützten Massentransportmitteln, unerträglich machen würde. Wo er Recht hat, hat er eben Recht.