Wir gratulieren heute Adriano Celentano zu seinem 85. Geburtstag

Wie üblich, traue ich mir nicht, ein Bildchen rein zustellen. Die Rechteinhaber sind meist stinkfaule Typen, die in irgendeiner Ecke der Welt auf Beute lauern.

Wir begnügen uns mit einem Wikieintrag:

https://de.wikipedia.org/wiki/Adriano_Celentano

Dieser Mann hat für Italien und Italiener mehr getan, als man oberflächlich zu glauben scheint. Er hat seine Landsleute mit Witz und Charme, zum Stolz auf ihre Leistung und zur Verteidigung des Nationalbewusstseins erzogen.

In einem Land, das sich dem Tourismus verschrieben hat, wird die Bevölkerung sehr schnell als Butler oder Diener disqualifiziert. Sozusagen, als Mensch zweiter Sorte. Das Selbstbewusstsein hat meine neuen Landsleute davor bewart, sich zu billig an Andere zu verkaufen. Leider, und das muss ich betonen, buckeln vereinzelte Huren im Parlament anderen Werten hinterher.

Sie müssen entschuldigen,

…wegen der Fleischverarbeitung habe ich leider den Geburtstag unseres Genossen Stalin verpasst. Der Anlass wäre dem Genossen Stalin sehr Recht. Die Sicherung der Grundbedürfnisse der Arbeiter, Bauern und Rentner lag ihm sehr am Herzen.

Das ist übrigens ein Denkmal aus der Donezker Volksrepublik.