Das vereinigte Europa? Wer hat es erfunden?

Das vereinigte Europa – eine Idee des Faschismus!

← Erinnerungen eines Volkspolizisten der DDR

Lasst es nicht zu dass sie uns töten! Appell an die internationale Gemeinschaft von der Union Borotba „World, stop the war in Ukraine – right now! „ →

Das vereinigte Europa – eine Idee des Faschismus!

Erstellt am 5. Juni 2014 von sascha313


Mit über 700 Millionen Einwohnern gehört der geographische Erdteil Europa zu den am dichtesten besiedelten Teilen der Welt. Da gibt es sehr viele Gemeinsamkeiten. Jedoch ist die Idee eines „vereinigten Europa“ auf dem Mist des Faschismus gewachsen. Auf diese Tatsache weist uns A. Rjabow hin, der dies folgende bereits 1980 niederschrieb…

Das „vereinigte Europa“ war Hitlers Idee

Anfangs waren die Faschisten bestrebt, überall ihre Treue zu den Ideen des „klassischen“ Faschismus zu bekunden. Als sie jedoch merkten, daß die alten Parolen und Mittel nicht mehr „zogen“, sahen sie sich nach einer neuen ideologischen und taktischen Plattform um, die die Bewegung auf nationaler und internationaler Ebene festigen könnte. Es wurde eine einheitliche, auf lange Sicht berechnete Marschrichtung festgelegt, es wurden internationale Vereinigungen gegründet. Aus dem faschistischen Gedankengut Hitlers und Mussolinis übernahm man die Parole „Vereinigtes Europa“, womit eine europäische Föderation autoritärer Staaten gemeint war. Reute ist diese Parole von der internationalen Untergrundorganisation „Neue europäische Ordnung“ auf ihre Fahnen geschrieben worden. Gegründet wurde diese Organisation des westeuropäischen Neofaschismus im Jahre 1956 auf einem geheimen Kongreß in Lausanne, dessen französische, italienische, schweizerische und dänische Teilnehmer sich offen zu der Hitler-Idee von der „Neuordnung Europas“ bekannten.

Gelegentlich müssen alte Dokumente wieder mal geblogt werden. Nur, damit wir das nicht vergessen.